Zu Fuß zur Schule  

 

Mehr dazu unter: www.zu-fuss-zur-schule.de  

 

Projektziel: Regelmäßig nimmt die Hanse-Grundschule an den Aktionstagen "Zu Fuß zur Schule" teil, denn Bewegung stärkt die Abwehrkräfte und beugt Haltungsschäden und Übergewicht vor. Außerdem kann auf dem gemeinsamen Schulweg einiges erlebt werden. Die Schülerinnen und Schüler lernen, sich im Verkehr selbstständig zu bewegen. Zudem wird die Umwelt geschont und das morgendliche Verkehrschaos vor der Schule eingedämmt. 

 

Aktionen: Im Rahmen des Projekts werden verschiedene Aktionen durchgeführt. Gut angenommen wurde bislang vor allem der "Laufbus". Dabei treffen sich die Kinder an "Haltestellen", und gehen zu festen Zeitpunkten gemeinsam von dort aus zur Schule. Die Haltestellen verteilen sich auf die Schulwege, sodass Kinder aus allen Wohngebieten an der Aktion teilnehmen können. Die Treffpunkte sind mit Schildern gekennzeichnet, die von den Klassen vier gebastelt werden. Aus den Haltestellenschildern gehen auch die Zeiten hervor, zu denen die "Laufbusse" starten. Ein Kind trägt das "Laufbus-Plakat" und führt die Gruppe an.  

 

Der Polizist Rüdiger Pfankuche unterstützt das Projekt. Zum Beispiel übten alle Klassen im Schuljahr 2013/2014 das Lied  "Ich kann zu Fuß zur Schule gehen" mit ihm ein. Außerdem begleitet er die "Laufbusse" täglich von einer anderen Stelle aus. Auch das Lehrerkollegium holt die Laufbusse an den verschiedenen Haltestellen ab und begleitet sie auf ihrem Weg zur Schule. 

 

 

 

 


Besucherzähler

93594