Qualität und Struktur der Hausaufgaben
 

Die von den Lehrern gestellten Hausaufgaben sollen die Kinder weder über- noch unterfordern. Sie sollen den Lernstand der einzelnen Kinder berücksichtigen und auch differenziert gestellt werden. Um das einzelne Kind entsprechend seiner Fähigkeiten zu fördern bzw. zu fordern, werden unterschiedliche Hausaufgaben formuliert.

 

Unterscheidung von Hausaufgaben (Beispiele):

 

Differenzierung 

  • Rechnen in unterschiedlichen Schwierigkeitsstufen oderinnerhalb einer festen Zeitvorgabe
  • Quantitative und qualitative Angebote (z.B. Knobel- oder Rätselaufgaben)
  • Aufsatz zu unterschiedlichen Themen/ mit eigenem Thema
  • Projektbezogenes Arbeiten z.B. bei Referaten, Expertenthemen etc.

Vorbereitende Hausaufgaben 

  • Informationen sammeln
  • Material beschaffen/ sammeln (SU, KU…) und pünktlichmitbringen
  • Buchvorstellungen
  • Sorgfältige Mappen- und Heftführung
  • Material vollständig halten, Ranzen aufräumen und Stifteanspitzen
  • Verbindliche Abgabetermine (Tafelanschrieb) für Mappeneinhalten

Empfehlungen für ständige Hausaufgaben 

  • Tägliches Lesen (~ca. 10 Minuten)
  • Kopfrechnen
  • Lernwörter festigen

 

            

 

 


Besucherzähler

93632